Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 wirft eine Reihe von Fragen politischer, rechtlicher und technischer Art auf, die nach Kommentierung rufen.

Der Rechtsmaterie entsprechend muss die Analyse interdisziplinär, das heißt aus rechtlichem, politischem und technischem Blickwinkel erfolgen.

Dieser Interdisziplinarität ist der TeleTrusT-IT-Sicherheitsrechtstag verpflichtet. Die Veranstaltung ist praxisnah angelegt, um jedem Interessenten die Möglichkeit zu geben, sich über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren, die Möglichkeiten der rechtskonformen Umsetzung kennenzulernen und dabei wertvolle Kontakte zu knüpfen. Daher richtet sich die Veranstaltung an Interessierte aus Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Behörden.

Themen & Referenten

Dr. Jana Moser
Akarion
Moderation
RAin Mareike Gehrmann
Taylor Wessing
Allgemeine Einführung: IT-Sicherheitsgesetz 2.0
Isabel Münch
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Das IT-Sicherheitsgesetz aus aufsichtsbehördlicher Sicht/Prüfschwerpunkte für KRITIS
RA Karsten U. Bartels LL.M.
HK2 Stellv. TeleTrusT-Vorsitzender, Leiter TeleTrusT-AG "Recht"
Rechtliche Herausforderungen des ITSIG 2.0 für Technologielieferanten
Armin Lehmann
secunet
Praktische Herausforderungen des ITSIG 2.0 für Technologielieferanten
Björn Huber-Puls
secunet
Praktische Herausforderungen des ITSIG 2.0 für Technologielieferanten
Wolfgang Straßer
@-yet
Das ITSIG 2.0 in der Anwendungspraxis am Beispiel eines Unternehmens der Automatisierungstechnik
Dr. Philipp Gerlach
Hamburg Verkehrsanlagen
Erfüllung von KRITIS-Anforderungen in der Praxis-Herausforderungen und "Lessons Learned" am Beispiel Lieferantenmangagement für die Verkehrssteuerungs-Infrastruktur
Volker Witt
Hamburg Verkehrsanlagen
Erfüllung von KRITIS-Anforderungen in der Praxis-Herausforderungen und "Lessons Learned" am Beispiel Lieferantenmangagement für die Verkehrssteuerungs-Infrastruktur

Programm & Anmeldung